Login
Stress abbauen: Mentaltrainer und Life Coach Dr. Jan C. Wulff hilft Führungskräften und Medizinern bei chronischem Stress und Stress am Arbeitsplatz

Mentaltraining für Führungskräfte – Stress und Druck abbauen

Immer und überall erreichbar, alles gleichzeitig, und natürlich extrem effizient – Mentaltraining für Führungskräfte

Ob Unternehmer, Manager oder in leitender Funktion:
die Anforderungen steigen – und mit ihnen der Stress

Arbeiten Sie doch wo Sie wollen! Ob im Homeoffice, von unterwegs oder sogar fernab im Urlaub – dank modernster Kommunikationslösungen alles kein Problem. Gerade Führungskräfte in Industrie und Wirtschaft machen davon fleißig Gebrauch. Die Sache hat nur einen Haken: Durch Laptop, Smartphone und Co steigt auch der Druck, immer und überall erreichbar zu sein. Hinzu kommen ein stetig steigender Leistungs-, Effizienz- und Termindruck, hervorgerufen von einem zunehmenden internationalen Wettbewerb. Tag für Tag stehen Unternehmer, Manager sowie leitende Fach- und Führungskräfte vor enormen Herausforderungen.

Hohe Anforderungen an Führungskräfte – hohes Stresspotenzial

Wer diesem Stress dauerhaft standhalten muss, braucht nicht nur ein optimales Zeitmanagement, Disziplin, klare Strukturen für sich selbst und das sprichwörtliche dicke Fell. Er muss auch genau wissen, was er zu leisten vermag und was er will. Andernfalls sind stressbedingte psychische und körperliche Beschwerden, die schnell chronisch werden können, vorprogrammiert. Die Frage ist nur, wie erlangt man solche Soft Skills?

 

Wer braucht schon Stress, Unzufriedenheit und Burn-out?

Ohne ein gehöriges Maß an Selbstbewusstsein geht bei Führungskräften und Leistungsträgern, die stets an vorderster Front stehen, gar nichts. Doch genau hier fangen die Probleme zumeist an. Wer es gewohnt ist, selbstständig Entscheidungen von oftmals großer Tragweite zu fällen, lässt sich nur ungern in die Karten schauen. Bei Problemen Hilfe anzunehmen oder Schwächen einzugestehen, geht für viele oft gar nicht – fachlich nicht und die eigene körperliche, psychische oder seelische Gesundheit betreffend erst recht nicht. Wieso eigentlich?

Viele Führungskräfte machen daher lieber alles mit sich allein aus, gleichen Stress Symptome und Leistungsdruck im Job mitunter durch ungesunde Angewohnheiten – wie Rauchen, kurzen Nächten und ungesundem Essen – aus. Aus dieser Mischung entstehen nicht selten körperliche Probleme, die die Betroffenen sehr häufig nicht mit ihrem hohen Stresspegel in Verbindung bringen. Vielmehr versuchen sie, sich mit Stress Symptome wie Schlafmangel, Schmerzen und permanenter Anspannung zu arrangieren. Was sie dabei aber oftmals aus den Augen verlieren: Langfristig gesehen büßen sie dadurch nicht nur ihre eigene Leistungsfähigkeit ein. Schlimmer noch! Läuft die Work-Life-Balance aus dem Ruder, verlieren sie auch an Lebensfreude, worunter nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Liebsten leiden.